Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von viertel GrafZahl
Schulmathematik » Stochastik und Kombinatorik » Achtfeldertafel
Autor
Schule J Achtfeldertafel
Caban
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 06.09.2018
Mitteilungen: 1953
Wohnort: Brennpunkt einer Parabel
  Themenstart: 2021-10-08

Hallo Ich habe eine Frage zu dieser Aufgabe: In einer 7. Klasse mit 25 Schülern sind 6 Kinder schon älter als 13. 40% der Schüler sind Mädchen und 10 Kinder der Klasse tragen eine Brille. 40% der Brillenträger sind Mädchen. Von den Brillenträgern sind 2 Mädchen und ein Bub schon älter als 13. Von den Mädchen, die keine Brille tragen, ist eines schon älter als 13 Jahre. Wie groß ist der Prozentsatz der Buben, die keine Brille tragen und jünger als 13 sind? https://matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/b/50476_aser.png Gruß Caban


   Profil
haegar90
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 18.03.2019
Mitteilungen: 796
Wohnort: Gog
  Beitrag No.1, eingetragen 2021-10-08

Komme jetzt ohne Zettel auf 7 Edit: die keine Mädchen sind, die weder eine Brille tragen noch älter als 13 Jahre sind. Ausgehend von 15 Edit: nicht Mädchen tragen 6 eine Brille. Bleiben 9 von denen 2 älter als 13 sein müssen. Achso, wäre dann auch eher bei 28 %.


   Profil
Caban
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 06.09.2018
Mitteilungen: 1953
Wohnort: Brennpunkt einer Parabel
  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2021-10-08

Hallpo heagar! Danke für deinen Beitrag! Das habe ich auch. Ich möchte aber wissen, ob bei der Prozentberechnung ich oder "Jemand" richtig liegt. Gruß Caban


   Profil
mire2
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 29.08.2006
Mitteilungen: 4161
Wohnort: Köln-Koblenz
  Beitrag No.3, eingetragen 2021-10-09

Hi, so wie die Frage formuliert ist, hast Du recht, denn Du interpretierst die Frage im Sinne von "Anteil der Jungs mit den und den Eigenschaften" von den gesamten 25 Schülern. Dieser Jemand interpretiert die Frage eher so: Wie hoch ist der Anteil von den unter dreizehnjährigen Jungs, die keine Brille tragen. Dessen Grundgesamtheit ist deshalb 12, weil er da - in meinen Augen fälschlicherweise - "die unter 13-jährigen Jungs" interpretiert. Gruß mire2


   Profil
Scynja
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.02.2011
Mitteilungen: 471
Wohnort: Deutschland
  Beitrag No.4, eingetragen 2021-10-09

Ich komme auf 20%. (5 / 25) Wenn man es nur auf die Jungen bezieht, dann sind es 5/15 = 33,3% Es sind 5 Jungen mit Brille u13. Es gibt 1 Jungen mit Brille ü13. Es gibt 2 Mädels mit Brille ü13. Es gibt 2 Mädels mit Brille u13. Es gibt 15 Jungen. Mindestens 1 Junge ist ü13. Über 3 ü13 wird keine Aussage über das Geschlecht getroffen. Sie könnten M oder J sein. Ich glaube beide Rechnungen stimmen nicht. Oder wo habe ich einen Denkfehler? [Die Antwort wurde vor Beitrag No.3 begonnen.] Edit: Mein Denkfehler war, dass ich den letzten Satz nicht gelesen habe. dieser macht die Aufgabe erst eindeutig.


   Profil
Caban
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 06.09.2018
Mitteilungen: 1953
Wohnort: Brennpunkt einer Parabel
  Beitrag No.5, vom Themenstarter, eingetragen 2021-10-09

Hallo @mire Das würde meine Denkweise bestätigen. Ich wollte mich nier nur einmal absichern. @Scynja, es geht um die Jungs, die keine Brille tragen. Gruß Caban [Die Antwort wurde nach Beitrag No.3 begonnen.]


   Profil
cramilu
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 09.06.2019
Mitteilungen: 1162
Wohnort: Schwäbischer Wald, seit 1989 freiwilliges Exil in Bierfranken
  Beitrag No.6, eingetragen 2021-10-09

»Wie groß ist der Prozentsatz der Buben, die keine Brille tragen und jünger als 13 sind?« An allen Schülern der Klasse: \(\frac{7}{25}\:=\:28\,\%\) An allen Buben der Klasse: \(\frac{7}{25-10}\:\approx\:46,67\,\%\) An all jenen Schülern, welche insgesamt jünger sind als 13 und keine Brille tragen: \(\frac{7}{5+7}\:\approx\:58,33\,\%\) Tatsächlich sehe ich ohne Arg mindestens diese drei Auslegungsmöglichkeiten zum Verständnis der sprachlichen Formulierung. Von mir als Lehrer gäbe es die volle Punktezahl, wenn eine halbwegs ordentlich beschriftete entsprechende Tabelle mit korrekten Einträgen vorhanden wäre, dazu ein paar Summen, damit man im wesentlichen die Herleitung der Einträge nachvollziehen kann, und EINER der drei Werte oben in Bruchdarstellung, der man ihren Bezug ansieht. Mathelehrer sind halt leider keine Deutschlehrer. ... Nee: Mathelehrer sind zum Glück keine Deutschlehrer! Viele Deutschlehrer übrigens auch nicht...


   Profil
haegar90
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 18.03.2019
Mitteilungen: 796
Wohnort: Gog
  Beitrag No.7, eingetragen 2021-10-09

An allen Buben die keine Brille tragen: $\frac{7}{9} \approx 0,778 %$ 🙂 Jedoch ist nicht bekannt, ob alle Kinder, die keine Mädchen sind, Buben sind, m/w/d. Die Aufgabe ist so nicht lösbar.


   Profil
Caban
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 06.09.2018
Mitteilungen: 1953
Wohnort: Brennpunkt einer Parabel
  Beitrag No.8, vom Themenstarter, eingetragen 2021-10-09

Hallo heagar90 Ich glaube hier ein drittes Geschlecht einzuführen, ist nicht sachdienlich. @cramilu Also müsste noch die Grundmenge gegeben sein, damit das eindeutig ist? Aber ich dachte immer, wenn die Grundmenge nicht explizit gegeben ist, ist die Gesamtzahl der vorkommenden Elemente automatisch die Grundmenge. Gruß Caban


   Profil
haegar90
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 18.03.2019
Mitteilungen: 796
Wohnort: Gog
  Beitrag No.9, eingetragen 2021-10-09

@Caban Das war auch nicht so ganz ernst gemeint 🙃.


   Profil
Caban
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 06.09.2018
Mitteilungen: 1953
Wohnort: Brennpunkt einer Parabel
  Beitrag No.10, vom Themenstarter, eingetragen 2021-10-09

Hallo haegar achso! @ So wie ich das jetzt verstanden habe, ist meine Interpretation die üblichste, aber man kann auch andere Interpretationen zulassen. Sehe ich das richtig? Gruß Caban


   Profil
mire2
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 29.08.2006
Mitteilungen: 4161
Wohnort: Köln-Koblenz
  Beitrag No.11, eingetragen 2021-10-09

\quoteon(2021-10-09 13:45 - Caban in Beitrag No. 10) Hallo haegar achso! @ So wie ich das jetzt verstanden habe, ist meine Interpretation die üblichste, aber man kann auch andere Interpretationen zulassen. Sehe ich das richtig? Gruß Caban \quoteoff Nein, denn dann müsste explizit gesagt werden, von welcher Grundgesamtheit man denn sonst spricht, wenn nicht alle 25 SuS gemeint sind und dementsprechend diese auch benennen. Das ist aber hier in dieser Situation nicht geschehen. Nur weil man sich vermeintlich anderes denken könnte, bedeutet das noch lange nicht, dass man das auch so tun kann. Denn es gibt halt schon unausgesprochene Konventionen und natürlich kann man sich auf sprachliche Haarspaltereien einlassen, aber das ist ähnlich wie der - hier scherzhafte 😉 - Verweis auf mögliche andere Geschlechter, den Du ja selbst schon als nicht zielführend bewertet hast. Unbenommen davon wäre es vermutlich hilfreich, wenn die Formulierung eine andere wäre, z. B. indem das, was implizit schon klar ist - die Grundgesamtheit sind alle 25 SuS - nochmal explizit gesagt wird. Lass Dich also nicht verunsichern. 🙂 Gruß mire2


   Profil
Caban
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 06.09.2018
Mitteilungen: 1953
Wohnort: Brennpunkt einer Parabel
  Beitrag No.12, vom Themenstarter, eingetragen 2021-10-09

Hall mire! Danke für deine erneute Rückmeldung! Ich denke jetzt ist alles klar. Gruß Caban


   Profil
Caban hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Caban hat selbst das Ok-Häkchen gesetzt.

Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]