Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Spock
Physik » Optik » "Bild im Unendlichen"
Autor
Schule "Bild im Unendlichen"
Zauberlehrling
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 28.03.2015
Mitteilungen: 169
  Themenstart: 2021-10-22

Liebe Forum-Mitglieder, ich habe eine allgemeine Verständnisfrage zu optischen Konstruktionen. In meinem Schulbuch steht, dass wenn sich ein Gegenstand sich genau im Brennpunkt einer (Sammel-)Linse befindet, dass dann das Bild im Unendlichen liegen würde. Das ist soweit in Ordnung, gerade wenn man sich Parallelstrahl und Zentrahlstrahl einzeichnet, sieht man, dass beide Geraden zueinander parallel sind und sich "erst in der Unendlichkeit" schneidet würden. Aber wie ist es denn in der Realität, wenn sich ein Gegenstand z.B. genau im Brennpunkt der Lupe befinden würde. Wenn das Bild im Unendlichen liegt, wäre dann das Bild unendlich groß? Oder würde gar nicht erst ein Bild entstehen? Natürlich stimmt das so erfahrungsgemäß nicht. Aber was bedeutet dann "Bild im Unendlichen" genau? Im Buch steht nämlich weiter, dass es sogar fürs Auge am optimalsten ist, wenn der Gegenstand sich genau im Brennpunkt vor einer Lupe befindet. Aber wie können wir denn dann das Bild wahrnehmen, wenn sich die Geraden gar nicht erst schneiden? LG, Zauberlehrling


   Profil
Diophant
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 18.01.2019
Mitteilungen: 8019
Wohnort: Rosenfeld, BW
  Beitrag No.1, eingetragen 2021-10-22

Hallo, du darfst hier nicht vergessen, dass das Auge auch eine Linse ist (die hier die Strahlen wieder fokussiert, so dass sie sich auf der Netzhaut treffen). Eine recht hilfreiche Präsentation des Vorgangs findet sich auf LEIFI Physik. Gruß, Diophant


   Profil
Folgende Antworten hat der Fragesteller vermutlich noch nicht gesehen.
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 3290
  Beitrag No.2, eingetragen 2021-10-22

probier es doch selber aus was du durch eine linse siehst welche du ~ brennweit weit vor dein auge hälst und gleichzeitig auf ein im gleichen abstand dahinter befindendes objekt richtest haribo


   Profil
lula
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 17.12.2007
Mitteilungen: 11289
Wohnort: Sankt Augustin NRW
  Beitrag No.3, eingetragen 2021-10-22

Hallo "Bild in unendlich" ist ein sehr ungeschickte Darstellung in Schulbüchern (und manchen L) . wahr ist, wenn man sich F nähert mit Abstand g>f entsteht das reelle Bild im immer größerer Entfernung, wenn man dich mit g


   Profil
Diophant
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 18.01.2019
Mitteilungen: 8019
Wohnort: Rosenfeld, BW
  Beitrag No.4, eingetragen 2021-10-22

Hallo nochmals, ein praktisches Beispiel für die unendliche Bildweite der Lupe ist ja auch die Tatsache, dass man diese Dinger bei Sonnenschein zum Zündeln verwenden kann. Dann ist die Sonne im Prinzip unendlich weit weg, und ihre Strahlen treffen sich im Brennpunkt. Folgen bekannt... Genau aus diesem Grund ist es eine so gefährliche Unsitte, im Wald Glasflaschen zurückzulassen. Wegen der i.d.R. gewölbten Flaschenböden war das schon oftmals die Ursache von Waldbränden. Gruß, Diophant


   Profil

Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]