Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Spock
Physik » Sonstiges zur Physik » Zeitenverschiebung bei Ebbe und Flut
Autor
Kein bestimmter Bereich Zeitenverschiebung bei Ebbe und Flut
Wissensdurstig
Neu Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 06.12.2022
Mitteilungen: 2
  Themenstart: 2022-12-06

Moin, ich wusste das Thema nicht so richtig einzuordnen, deshalb schreibe ich mal unter Sonstiges. Ich besize eine Tideuhr, welche mir Ebbe und Flut anzeigt. Eine Umdrehung entspricht 12 Stunden und 25 Minuten (Dauer einer Tide) Bei Inbetriebnahme der Uhr wurde der Zeiger auf Flut eingestellt. Die Daten für meinen Ort habe ich von der Internetseite Gezeitenfisch.com übernommen. Nach einiger Zeit ist mir aufgefallen, dass die realen Flutzeiten nicht mit der Uhr übereinstimmen. Wenn z.B. laut Gezeitenfisch.com Flut ist, dann hängt die Tideuhr zum Teil mehr als 90 Minuten zurück. Wenn man sich die Gezeitentabelle anschaut, stellt man fest, dass die Dauer einer Tide selten exakt 12 Stunden und 25 Minuten beträgt. https://gezeitenfisch.com/de/niedersachsen/norddeich-westerriede#_gezeitentabelle Für die ersten vier Tage im November sind das bereits +84 Minuten (19/22/23/20) Damit ist klar, dass der Zeiger der Tideuhr nicht exakt die Flut anzeigen kann. Irgendwann gehen die postiven Werte zurück und es geht in den negativen Bereich. Es sind dann Werte die weniger als 12 Stunden und 25 Minuten betragen. Meine Frage: Wodurch kommt es zu diesen zeitlichen Differenzen? Die allgemeine Aussage, eine Tide beträgt 12 Stunden und 25 Minuten trifft damit ja nicht zu. Für die Tideuhr sollte es letzendlich egal sein. Das müsste sich ja wieder einpegeln. Beste Grüße von der Nordsee Günter


   Profil
Dixon
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 07.10.2006
Mitteilungen: 5799
Wohnort: wir können alles, außer Flughafen, S-Bahn und Hauptbahnhof
  Beitrag No.1, eingetragen 2022-12-07

Hallo Wissensdurstig & Herzlich willkommen auf dem MP. So wie beschrieben ist die Gezeitenuhr nicht sonderlich intelligent, sondern einfach eine gleichförmig laufende Uhr. Das trifft aber nicht auf die Mondbewegung zu. Nicht nur, das der Mond sich auf einer Ellipse bewegt (zu den Folgen siehe das dritte Keplersche Gesetz), die Schwerkraft der Sonne zerrt auch noch an ihm herum. Es gab mal richtige analoge Gezeitenrechner, das waren große Maschninen mit einem Haufen Zahnräder. Diese konnten die diversen Störungen berücksichtigen und lieferten genaue Gezeiten ( das dürften heute Computerprogramme machen). Das kann Deine Uhr nicht, die liefert bloß eine Art mittlere Gezeitenzeit. Grüße Dixon


   Profil
Delastelle
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 17.11.2006
Mitteilungen: 2216
  Beitrag No.2, eingetragen 2022-12-07

Hallo Wissensdurstig! Ich besitze eine Armbanduhr von Casio die "Tide" beinhaltet - also wohl auch Ebbe und Flut. Die Uhr geht pro Tag vielleicht 1 Sekunde der Uhrzeit falsch. Ob die Zeiten für Ebbe und Flut stimmen habe ich noch nicht überprüft! Viele Grüße Ronald


   Profil
Wissensdurstig
Neu Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 06.12.2022
Mitteilungen: 2
  Beitrag No.3, vom Themenstarter, eingetragen 2022-12-07

\quoteon(2022-12-07 02:52 - Dixon in Beitrag No. 1) So wie beschrieben ist die Gezeitenuhr nicht sonderlich intelligent, sondern einfach eine gleichförmig laufende Uhr... \quoteoff Das stimmt, eine Umdrehung findet exakt in 12 Stunden u. 25 Minuten statt. Weitere Faktoren werden nicht berücksichtigt. Ich sehe diese Uhr auch mehr als Tendenzanzeige. Trotzdem würde ich gerne wissen ob sich die Zeitdifferenzen wieder ausgleichen. Im Schnitt, über einen längeren Zeitraum betrachtet, sollten es doch wieder 12 Stunden und 25 Minuten sein. Dann würde sich die Tideuhr irgendwann wieder "einpegeln". Oder verstehe ich da was falsch? Gruß Günter


   Profil
Folgende Antworten hat der Fragensteller vermutlich noch nicht gesehen.
Er/sie war noch nicht wieder auf dem Matheplaneten
Dixon
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 07.10.2006
Mitteilungen: 5799
Wohnort: wir können alles, außer Flughafen, S-Bahn und Hauptbahnhof
  Beitrag No.4, eingetragen 2022-12-14

Hallo Wissensdurstig, \quoteon(2022-12-07 08:33 - Wissensdurstig in Beitrag No. 3) Im Schnitt, über einen längeren Zeitraum betrachtet, sollten es doch wieder 12 Stunden und 25 Minuten sein. Dann würde sich die Tideuhr irgendwann wieder "einpegeln". Oder verstehe ich da was falsch? \quoteoff ja, tust Du. Das sind keine Abweichungen, die mit der Zeit weniger werden. Sie sind immer da, nur gelegentlich werden die Tiden mit den berechneten Werten übereinstimmen. Wenn man aber über einen längeren Zeitraum (ich denke da eher so an Jahre...) sich die Abweichungen notiert und dann den Mittelwert bildet, dann sollte der mit der Zeit immer näher an Null herankommen. Grüße Dixon @ Delastele: Die Tiden hängen nicht nur von den Mondparametern, sondern auch von den lokalen Gegebenheiten ab (sonst wären z.B. überall auf der Welt die Gezeitenhübe gleichgroß). Daher nehme ich an, daß auch Deine Uhr nur irgendeinen Mittelwert anzeigt.


   Profil
Kitaktus
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 11.09.2008
Mitteilungen: 7047
Wohnort: Niedersachsen
  Beitrag No.5, eingetragen 2022-12-14

Ich zitiere mal Wikiedia: "Heutige Gezeitenrechnungen setzen etwa hundert Teilschwingungen zusammen, deren astronomischer Hintergrund meist, aber nicht immer, bekannt ist." Lokal hängt der Zeitpunkt des Wasserhöchststandes auch von der Höhe des Wasserhöchststandes ab, da Wasser nicht beliebig schnell fließen kann. Aus meiner laienhaften praktischen Erfahrung heraus, würde ich aber auch sagen, dass es bei der Angabe nicht auf die Minute ankommt. In der Stunde um den Höchstwasserstand herum, fällt es mir jedemfalls schon bei mäßigem Wellengang schwer zu sagen, ob das Wasser noch steigt oder schon fällt.


   Profil

Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2023 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]