Die Mathe-Redaktion - 23.02.2020 11:24 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte / Top 15
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
Listenpunkt? im neuen Schwätz
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 506 Gäste und 14 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Buri Gockel
Strukturen und Algebra » Körper und Galois-Theorie » Konstruierbarkeit von n-Ecken
Druckversion
Druckversion
Autor
Universität/Hochschule J Konstruierbarkeit von n-Ecken
qwert
Ehemals Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 04.11.2005
Mitteilungen: 44
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2007-04-30


Hallo ihr Matheplanetarier,

ich habe einen Notfall und hoffe auf Hilfe. Ich halte am Mittwoch ein Referat und habe noch ein paar offene Fragen. Heute hatte ich eigentlich einen Termin mit meinem Prof, aber der hat mich blöderweise versetzt. Aber sicher hat sich der eine oder andere auch schon mal mit diesem spannenden Thema auseinandergesetzt smile

Also Thema des Vortrags ist die Konstruierbarkeit von n-Ecken. Ich muss also letztendlich den folgenden Satz beweisen.
fed-Code einblenden

Dazu gibt es dann diverse vorbereitende Bemerkungen etc. Der interessanteste und natürlich schwierigste Teil ist dann der Beweis, dass ein regelmäßiges p-Eck genau dann konstruierbar ist, wenn p Fermatsche Primzahl ist.

Ich schreib jetzt erstmal nicht den ganzen Beweis auf, das ist nämlich ziemlich lang, aber jetzt habt ihr zumindest schon mal  eine Ahnung, worum es geht.

Ich hab zwei Fragen:
fed-Code einblenden
Das man das wissen sollte, wenn man in einem Algebra-Seminar sitzt, ist mir auch klar. Aber ich weiß es nicht ... ):

fed-Code einblenden

Viel Text für zwei einfache Fragen. Danke, wenn du bis hierhin durchgelesen hast!! Ich hoffe, mir kann jemand helfen.
Danke.
Lieben Gruß, qwert
[ Nachricht wurde editiert von Buri am 30.04.2007 14:12:26 ]



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Buri
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 02.08.2003
Mitteilungen: 46023
Aus: Dresden
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2007-04-30


2007-04-30 13:14 - qwert schreibt:
fed-Code einblenden
Hi qwert,
wenn p Primzahl ist, dann ist das Kreisteilungspolynom
fed-Code einblenden
Gruß Buri
PS: Mit dem Formeleditor geht es bei dir ein wenig schief, es sind leere Formelblöcke vorhanden, auch hast du Tippfehler eingebaut (n statt p). Man muß - 1 in Klammern setzen, wenn es im Exponenten steht.
Ein Formeleditor-Block muß so aussehen:
\fedon\mixon(es folgen Formeln und Text)
(weitere Formeln und Text)
\fedoff
oder, wenn die Eingabe einzeilig ist (also ohne Zeilenwechselzeichen, sie kann trotzdem unglaublich lang sein), dann
\fed\mixon(es folgen Formeln und Text ohne Zeilenwechsel).
Empfehlenswert ist es, \fedon\mixon an den Anfang einer Zeile zu schreiben, sonst kommt unschönes Zeug heraus.
In der Mitte einer Zeile wird nämlich dummerweise \fedon als \fed interpretiert, das heißt, nur der Rest dieser Zeile (ggf. bis zum \fedoff auf der gleichen Zeile) gilt als Formel.

[ Nachricht wurde editiert von Buri am 30.04.2007 14:31:10 ]



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
qwert
Ehemals Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 04.11.2005
Mitteilungen: 44
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2007-04-30


Hallo Buri,

danke für deine Antwort.

Wie kann dann aber in meinem Skript stehen, dass fed-Code einblenden
Es muss dann doch fed-Code einblenden

Kannst du mir auch bei der anderen Frage helfen? Danke

Gruß, qwert

P.S. Versuche besser mit dem Formeleditor zu werden.
[ Nachricht wurde editiert von qwert am 30.04.2007 20:35:21 ]



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Buri
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 02.08.2003
Mitteilungen: 46023
Aus: Dresden
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2007-04-30


2007-04-30 20:34 - qwert schreibt:
Kannst du mir auch bei der anderen Frage helfen?
Hi qwert,
bei welcher Frage denn?
Zu beiden Fragen habe ich bereits geantwortet.
Deine erste Frage ist allerdings falsch formuliert, es wird nicht Q(Tp) zu Q(Tp + Tp-1) erweitert, sondern umgekehrt, der zuletzt genannte Körper ist der kleinere.
Frage gern weiter, wenn noch nicht alles klar ist.
Gruß Buri

[ Nachricht wurde editiert von Buri am 30.04.2007 21:32:35 ]



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
qwert
Ehemals Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 04.11.2005
Mitteilungen: 44
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2007-05-01


hast recht, hab ich gestern abend übersehen.
DANKE!
Ich guck mir nachher noch mal mein referat an und wenn ich dann noch fragen hab, meld ich mich noch mal.
ich bin nur immer noch etwas verunsichert, weil ja mein Skript bzw die Vorgaben, die ich für meinen Vortrag bekommen habe, nicht zu stimmen scheinen. Naja ...



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
qwert
Ehemals Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 04.11.2005
Mitteilungen: 44
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, vom Themenstarter, eingetragen 2007-05-01


Hallo Buri
und alle stillen Mitleser,

so ganz klar ist es mir doch noch nicht, wie das mit der Erweiterung von
fed-Code einblenden geht.
Du schreibst es ist eine quadratische Erweiterung. Was heisst das? Meint das, dass der Grad der Körpererweiterung 2 ist?
Du hast geschrieben, dass das erzeugende Element fed-Code einblenden ist. Klingt logisch. Aber ist das auch das Element, dass man zu fed-Code einblenden adjungiert? Wenn ja, warum? Und ich hab gelesen, man muss eine Wurzel adjungieren, aber das ist doch keine.
Ich bin etwas verwirrt ...
Morgen ist das Referat ... und ich werd so froh sein, wenn es vorbei ist.
Danke für alle Hilfe :-)
Gruß!



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
qwert
Ehemals Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 04.11.2005
Mitteilungen: 44
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.6, vom Themenstarter, eingetragen 2007-05-02


Referat ist vorbei und ich habe überlebt.
Jetzt weiß ich auch, dass man um fed-Code einblenden
fed-Code einblenden
Naja. Jedenfalls kann ich jetzt hier mein Häkchen machen ...

Danke für die Hilfe noch mal



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
qwert hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
qwert hat selbst das Ok-Häkchen gesetzt.
Neues Thema [Neues Thema]  Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2019 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]